ADA Sitzgruppe Odessa, Leder weiß, Vitale Kollektion, Ledercouch weiß, Gel-Elemente
Hausmesse 2017
18 Mai
Essgruppe Portland, Offenes Wohnen, Vitale Kollektion, ADA, Stoff grau, modernes Wohnen
Offenes Wohnen: ADA verbindet Ess- und Sitzgruppe
27 Jul
Royal Star Matratze High-Low Federkern

Tipps zum Matratzenkauf


Beim Kauf einer neuen Matratze hat man häufig die Qual der Wahl: Federkern oder Kaltschaum, hart oder weich, Einzel- oder Doppelmatratze. Ohne kompetente Beratung im Möbelhandel ist es schwierig im Angebotsdschungel eine Matratze zu finden, die auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist und somit einen angenehmen Liege- und Schlafkomfort bietet. 

Federkern und Kaltschaum im Vergleich

Die Wahl des passenden Matratzenkerns hängt sehr stark von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrem Schlafverhalten ab. In Bezug auf diese Faktoren besitzen beide Matratzenarten spezielle Vorzüge.

Federkernmatratzen überzeugen mit einer hohen Luftdurchlässigkeit und eignen sich daher besonders gut für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen. Bei Tonnentaschenfederkernen sind die Federn einzeln in Taschen eingeschweißt oder genäht und bieten dadurch eine höhere Punktelastizität als einfache Federkerne, da immer nur jene Feder nachgibt, auf die Druck ausgeübt wird.

Im Vergleich zu Federkern ist Kaltschaum für seine wärmeisolierenden Eigenschaften bekannt und daher besonders gut für Menschen, die in der Nacht leicht frieren, geeignet. Zusätzlich erleichtert das niedrigere Gewicht die Handhabung der Matratze. Aus dem herkömmlichen Kaltschaum wurden zudem spezielle Komfortschäume weiterentwickelt. Dazu zählt auch der Cellflex-Komfortschaum. Dieser äußerst hochwertige Komfortschaum erreicht durch seine besonders offenporige Struktur eine hervorragende Atmungsaktivität und eine sehr hohe Punktelastizität. Auch der Feelfoam-Komfortschaum, welcher auch in der Aqua Matratzenlinie von ADA verwendet wird, bietet durch seine Offenporigkeit eine erstklassige Luftzirkulation und ein angenehmes Mikroklima.

Neue Features und Techniken für noch höheren Schlafkomfort

Neben der bekannten 7-Zonen Schnitttechnik gibt es viele neue Technologien und Features, welche eine noch bessere Feinanpassung an die Körperkonturen ermöglichen. So überzeugen die Matratzen der Airogel-Linie mit innovativer Funktionalität. In der Matratze eingearbeitete Gel-Elemente sorgen für eine erstklassige Körperkonturanpassung. Hüften und Schultern können angenehm einsinken, während die Gel-Zellen die leichteren Körperpartien ideal stützen. Eine individuelle Körperanpassung bieten auch die Ergo Men & Women Matratzen, die zusätzlich die geschlechterspezifischen ergonomischen Bedürfnisse optimal berücksichtigen. Der Mehrzonen-Matratzenkern passt sich optimal an den Längen- und Gewichtsverlauf der männlichen oder weiblichen Körperkontur an.

Der richtige Härtegrad bei Matratzen

Die Auswahl des richtigen Härtegrades ist ein entscheidender Faktor für den persönlichen Liegekomfort und die bestmögliche Entlastung des Körpers. Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass ein bequemes Liegegefühl wichtig ist, man jedoch nicht den Eindruck haben sollte völlig in der Matratze zu versinken. Denn durch ein tiefes Einsinken ist mehr Muskelanstrengung beim Drehen und Wenden in der Nacht erforderlich und dies kann eine erholsame Nachtruhe beeinträchtigen. Um unseren Kunden daher einen individuell abgestimmten Liegekomfort zu ermöglichen, sind die ADA Matratzen in verschiedenen Härtegraden verfügbar. Die Linie X-Large bietet beispielsweise eine sehr große Auswahl: vier unterschiedliche Härtegrade stehen zur Verfügung.

 

Aktuelles &
Presseaussendungen


Informieren Sie sich über Neuigkeiten aus dem Unternehmen, Produktneuheiten sowie über aktuelle Messeauftritte und Pressemitteilungen.



Zu den News